Judith W. Taschler kommt nach Wittlich

Lesung am 4. April in der Altstadt Buchhandlung

judith-w-taschler-foto-maria-noisternig-2148.jpg

Foto: Maria Noistrernig

Am 4. April wird die Erfolgsautorin Judith W. Taschler ihren neuen Roman „Das Geburtstagsfest“ in Wittlich vorstellen. Die Lesung findet in der Altstadt Buchhandlung statt. Anspruchsvoll, raffiniert und psychologisch dicht schreibt die Bestsellerautorin in ihrem neuen Roman über Identität und die großen Wendepunkte im Leben.

Das Leben des Architekten und Familienvaters Kim Mey verläuft ruhig und in geordneten Bahnen. An seinem fünfzigsten Geburtstag ändert sich das schlagartig. Seine Frau Ines überrascht ihn mit einem großen Fest, das er gar nicht feiern wollte. Seine drei Kindern laden als Überraschung die Amerikanerin Tevi Gardiner ein, jene Frau, mit der Kim als Kind aus dem zerstörten Kambodscha geflohen war. Gemeinsam hatten sie 1980 Asyl in Österreich erhalten. Doch der Vater reagiert seltsam abweisend auf den Überraschungsgast. Tevi erzählt seinen Kindern von ihrer Kindheit in Kambodscha zur Zeit des grausamen Pol Pot Regimes, berichtet von dem Tag, an dem ihre gesamte Familie von Soldaten der Roten Khmer getötet wurde. Im Laufe der Nacht kommt es zu einem heftigen Streit zwischen Kim und Tevi. Am frühen Morgen fährt Tevi ab, ohne sich zu verabschieden. Für Kim ist nichts mehr, wie es war. Denn er hat etwas erfahren, das sein ganzes Leben in Frage stellt, und entschließt sich in seine Heimat zu reisen.

Der Debütroman von Judith Taschler war 2011 der im Picus Verlag erschienene Roman „Sommer wie Winter“. Bekannt geworden sie mit ihrem zweiten Roman „Die Deutschlehrerin“, der Anfang 2013 erschienen ist. Für diesen beeindruckenden Roman erhielt die Autorin im Mai 2014 den Friedrich-Glauser-Preis. Der im August 2014 erschienene und inzwischen bereits in dritter Auflage vorliegende Roman „Roman ohne U“ (Droemer Knaur) hat die Erfolgsserie von Judith Taschler fortgesetzt. Ihren Ende 2016 erschienen Roman „bleiben“ hat die Autorin im Oktober 2016 in der Altstadt Buchhandlung vorgestellt.

Geboren wurde Judith Taschler 1970 in Linz in Österreich. Mit sechs Geschwistern wuchs sie im oberösterreichischen Mühlviertel auf. Sie hat Germanistik und Geschichte studiert. Nach einem Auslandsaufenthalt in den USA und verschiedenen Jobs als Sekretärin, Horterzieherin, Autoverkäuferin und Deutschlehrerin arbeitet sie seit 2012 als freie Autorin. Frau Taschler lebt mit Mann und ihren drei Kindern in Innsbruck.   

Die Lesung findet am Donnerstag, dem 4. April 2019 um 19.30 Uhr in der Altstadt Buchhandlung in Wittlich, Burgstraße 36 statt (Telefon: 06571/96023; info@altstadt-buchhandlung.biz). Eintrittskarten können ab sofort in der Buchhandlung zum Preis von 10 Euro erworben werden.