Das berühmteste Weihnachtslied der Welt

André Uzulis stellt in der Altstadt Buchhandlung neues Buch vor

3d-stille-nacht-135x215-web.png

In diesem Jahr kann das wohl bekannteste aller Weihnachtslieder 200. Jubiläum feiern. „Stille Nacht, heilige Nacht“ wurde am Heiligabend 1818 zum ersten Mal im Salzburger Land gesungen. Es war die Dichtung des Priesters Joseph Mohr und die Komposition des Lehrers und Kirchenmusikers Franz Xaver Gruber. Heute ist ihr Lied das weltweit populärste Weihnachtslied. In seinem vor kurzem erschienenen Buch „Stille Nacht, heilige Nacht – 200 Jahre ewiges Lied“ zeichnet André Uzulis die Geschichte dieses Liedes nach. Er wird das Buch am 1. Dezember 2018 in der Altstadt Buchhandlung in Wittlich vorstellen.

Für viele Menschen ist Weihnachten ohne „Stille Nacht“ nicht zu denken. Das Lied ist zum Inbegriff abendländischer Weihnacht geworden, geliebt und geschätzt auf allen Kontinenten. Es ist heute das beliebteste deutschsprachige Lied überhaupt, noch vor Johannes Brahms „Wiegenlied“ und Franz Schuberts „Am Brunnen vor dem Tore“. André Uzulis hat Anhand der Quellen und der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse die Entstehung des Liedes und seinen Siegeszug rund um den Globus nachgezeichnet. Neben einer textlichen und musikalischen Analyse des Liedes beschäftigt sich Uzulis auch mit seiner Bedeutung in der heutigen Zeit. Erschienen ist das 204 Seiten umfassende Buch beim Bonifatius Verlag in Paderborn..

 

foto_uzulis18_0.jpg

(Foto: privat)

André Uzulis lebt in der Eifel und im Berchtesgadener Land. Der 1965 in Hannover geborene Autor hat Geschichte und Politikwissenschaften in Hannover und Lille studiert und arbeitet seit fast 30 Jahren als Journalist. Er war Chefredakteur verschiedener Tageszeitungen und Auslandschef einer Nachrichtenagentur. Seit 2012 ist er in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit tätig. 2017 erschien von ihm eine Biografie des deutschen Schriftstellers Hans Fallada, die er im Februar letzten Jahres in der Altstadt Buchhandlung vorgestellt hat.

Die Lesung findet am Samstag, dem 1. Dezember 2018 um 18.00 Uhr in der Altstadt Buchhandlung statt. Eintrittskarten können ab sofort in Wittlich, Burgstraße 36 (Telefon: 06571/96023; info@altstadt-buchhandlung.biz) erworben werden. Die Eintrittskarte kostet 6 Euro.